Hotline 0761 36122

Stand des BSVSB auf der Südwestmesse 2019

Mittendrin statt nur dabei -
macht die Welt für uns barrierefrei!

Infos für alle Lebensbereiche: Haushalt, Freizeit, Beruf.

Besuchen Sie die Sonderschau Inklusion des Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.
auf der diesjährigen, 60. Südwestmesse

vom 15.06.2019 bis 23.06.2019

in VS-Schwenningen!

Sie finden unsere Sonderschau in Halle Z, Stand 19

Was Sie erwartet:

Getreu unseres diesjährigen Mottos stehen Ihnen auf rund 200 qm Standfläche blinde und sehbehinderte Menschen zur Verfügung, um unmittelbar Fragen aus deren Alltagsleben zu beantworten.

Haben Sie Fragen zum Thema der Umgangsweise mit einer Sehbehinderung? Haben Sie Angehörige, die sehbehindert oder blind sind? Oder sind Sie selbst betroffen?

Wir stehen an folgenden InfoPoints für Sie zur Verfügung:

Fehlende Barrierefreiheit versperrt Wege!

Aufmerksamkeitsfelder vor Treppe (Draufsicht)

Unser Motto ist ein Appell an die Planer von öffentlichen Verkehrsräumen und an die Herausgeber von Internetseiten.

Blinde und sehbehinderte Menschen benötigen auf Straßen, in Fußgängerzonen, an Bus- und Bahnhaltestellen und auf öffentlichen Plätzen gute Kontraste und fühlbare Leitlinien.

Die Planer von Baumaßnahmen räumen bei der Planung von Fußgängerflächen oft den ästhetischen Werten, wie Denkmalschutz oder farbliche Unauffälligkeit, einen hohen Stellenwert ein. Besser sind zugängliche Innenstädte mit guter Kontrastierung durch auffällige Farben oder einem, für uns unverzichtbaren fühlbaren Untergrund mit Rippenplatten und Noppenfeldern.

Mit unserem diesjährigen Motto möchten wir Baulastträger, Architekten und Gemeinden aufrufen, die Richtlinien für barrierefreies Bauen einzuhalten und umzusetzen - und zwar für sämtliche Gruppen sinnes- und körperlich behinderter Menschen!

Stellen Sie sich einmal vor, dass Sie sich vorschreiben lassen müssen, nur auf einzelnen Straßen gehen zu dürfen, nur bestimmte Plätze aufsuchen zu dürfen oder nur an einzelnen Ampeln eine Straße überqueren zu dürfen.

Fehlende Barrierefreiheit versperrt Wege!

Fehlende Barrierefreiheit verhindert Information und Bildung!

Blinde und sehbehinderte Menschen benötigen bei der Arbeit am PC gut strukturierte Internetseiten und PDF-Dokumente mit sinnvollen Überschriften, beschrifteten Grafiken und anklickbaren Schaltern.

Grafikdesigner von Internetangeboten gestalten die Angebote im WWW oftmals ohne Achtsamkeit auf barrierefreie Elemente. Besser ist es, sehbehinderten oder blinden Computerbenutzern Websites und PDF-Dokumente mit einer barrierefrei bedienbaren Oberfläche zur Verfügung zu stellen.

Für diese beiden Schwerpunkte 

  • Barrierefreie Umwelt- und Verkehrsraumgestaltung 
  • Barrierefreies Informieren am PC

gibt es sehr gut ausgearbeitete Richtlinien.

Mit unserem diesjährigen Motto möchten wir öffentliche und kommerzielle Herausgeber von Internetseiten aufrufen, die Richtlinien für barrierefreies Webdesign bei der Gestaltung ihrer Angebote im Internet einzuhalten und umzusetzen. Hier sind zwei Webseiten, die eine Hilfestellung für barrierefreies Gestalten von Webseiten geben:

 

Logo BITV Test    Logo BIK für Alle

www.bitvtest.de                                      www.bik-für-alle.de

Stellen Sie sich vor, Sie könnten nur ausgewählte Internetseiten besuchen und die Internetseiten für Ihre Hobbys oder - noch schlimmer - für Ihre berufliche Fortbildung sind für Sie nicht erreichbar.

Fehlende Barrierefreiheit verhindert Information und Bildung!

Beispiele für barrierefreies Bauen und für barrierefreie Internetseiten zeigen wir Ihnen in diesem Jahr auf unserem Messestand.

In der Hauptsache möchten wir jedoch die Barrieren in den Köpfen abbauen!

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über diese beiden Themen zu sprechen.

Im Gespräch und an anschaulichen Beispielen möchten wir Ihnen aufzeigen, dass Barrierefreiheit nicht bedeutet: 

  • Fußgängerzonen im Industriedesign 
  • Internetseiten ohne lustige Sticker

Mitten drin statt nur dabei - miteinander gemeinsam die Welt erleben! Das ist unser Bestreben, das wir mit Ihnen gemeinsam teilen möchten.

Weitere Möglichkeiten zeigen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Blindenarbeitsplatz und Sehbehindertenarbeitsplatz

Computerarbeitsplätze

Würden Sie als Arbeitgeber einen blinden oder sehbehinderten Arbeitnehmer bei gleicher Qualifikation im Vergleich mit nicht behinderten Bewerbern anstellen?

Besuchen Sie unsere Büroarbeitsplätze für blinde und sehbehinderte Menschen und lassen sich dort von Personen, die im Arbeitsleben mit denselben Anforderungen wie deren nicht behinderte Kollegen konfrontiert werden, beraten.

Kochen ohne Augenlicht - warum nicht?

Küche

Warum denn nicht kochen, auch wenn man stark sehbehindert oder blind ist? Kochen nur mit Verbrennungen dritten Grades? Bestimmt nicht! Überzeugen Sie sich in unserer Lehrküche. Besuchen Sie unsere blinden und sehbehinderten Köche und lassen sich mit deren Gaumenfreuden davon überzeugen, wie gut man auch ohne Augenlicht in der Küche zurechtkommen kann!

InfoPoint Hilfsmittel

InfoPunkt Hilfsmittel

Am InfoPoint Hilfsmittel stehen im täglichen Wechsel verschiedene Hersteller von Sehbehinderten- und Blindenhilfsmitteln zur Verfügung. Die Schwerpunkte werden hier auf elektronische Schriftenvergrößerung und auf das Vorlesen mittels Vorlesegeräten gelegt. Das Thema Hörbücher wird bei diesen Anbietern gleichfalls großgeschrieben.

Hier lohnt sich jeden Tag ein Besuch, um alle Angebote sämtlicher Bewerber kennen zu lernen.

Blinden-Parcours

Parcours

Wie finden sich blinde und stark sehbehinderte Menschen mit ihrem weißen Blindenlangstock zurecht? Welche Barrieren gibt es? Wie können einfache Abhilfen geschaffen werden?

Sind Sie neugierig? Dann besuchen Sie unseren Blinden-Parcours und lassen sich mit einem weißen Stock und einer Sehbehinderten-Simulationsbrille ausstatten, um unseren Parcours mit den verbleibenden vier Sinnen zu erforschen.

Augenmodell

Augenmodell

Wer die Funktionsweise und die verschiedenen Bestandteile des menschlichen Auges näher betrachten möchte, kann unser begehbares Augenmodell von außen und vor Allem auch von innen betrachten. Alle Bestandteile, die für das Sehen notwendig sind, sind gut sichtbar beschriftet. Die häufigsten Ursachen für Augenerkrankungen sind gleichfalls modellhaft dargestellt und beschriftet.

Kleine und große Alltagshelfer

Hilfsmitteltische

Meistens kommt es auf die kleinen Dinge des Lebens an: am Point unserer Alltagshelfer finden Sie sprechende Uhren, sprechende Küchenwaagen, Thermometer, Telefone mit Sprachausgabe und großen Tasten, Markierungspunkte für den Haushalt und viele weitere nützliche Dinge zur Erleichterung des täglichen Lebens. Nagelfeilen für blinde Menschen zählen genauso hierzu, wie Spezial- Eitrenner, Farberkennungsgeräte und Überkochschutzdeckel für Milch.

Viele Kleinigkeiten, die uns das große Ziel eines barrierefreien Alltagslebens näher bringen, stehen zum Ausprobieren zur Verfügung.

Spielen Sie mit uns! Nehmen Sie die Herausforderung an?

Spieletisch

Alle Arten von Gesellschaftsspielen können hier ausprobiert werden: Mensch ärgere Dich nicht, Schach, Skat und vieles mehr.

Das Besondere: Die Herausforderer sind blind oder stark sehbehindert. Wie das geht? Das zeigen wir Ihnen an unserem Spieletisch.

Fühlbox

Für alle kleinen und großen Kinder bieten wir ein Tast-Training:

Welcher Gegenstand versteckt sich in der Fühlbox?

Nur mit dem Tastsinn müssen die Gegenstände in unseren Fühlboxen erraten werden.

Dieser Spaß für Groß und Klein ist lustig, und fördert zugleich den Tastsinn.

Wenn die Brille nicht mehr reicht, hilft der Low-Vision-Berater

Optiker

An unserem Point "Low Vision" informieren spezielle Augenoptiker über die Möglichkeiten, das noch vorhandene Sehvermögen so weit wie möglich zu optimieren. Diese Optiker verfügen - neben ihrer eigentlichen Ausbildung über eine zusätzliche Weiterbildung als so genannte Low-Vision-Berater. Damit gehören sie zu der Gruppe der Spezialisten für Personen mit einem Sehvermögen von weniger als 30 %.

Sprechen Sie mit den Low-Vision-Optikern an unserem Messestand entweder für sich selbst oder mit Bezug auf Ihre sehbehinderten Angehörigen.

Das Blinden- und Sehbehindertenleitsystem

Leitsystem

Und wie von selbst werden Sie durch unsere gut fühlbaren Bodenleitstreifen von einem Point zum Nächsten geleitet. Im Straßenverkehr kennen wir diese Leitlinien als so genannte "Bodenindikatoren" für Menschen mit Seheinschränkung. Weiße Rippenplatten führen zu Kreuzungen, die durch Noppenplatten als solche gekennzeichnet werden. Dieses Leitsystem hilft Personen mit Seheinschränkung, sich mit dem weißen Langstock auf dem Boden an diesen Leitstreifen entlang zu orientieren und eine Kreuzung sicher aufzufinden.

Sind Sie Verkehrsplaner? Oder sind Sie interessiert zu erfahren, wie ein Leitsystem sinnvoll eingesetzt wird? Dann lassen Sie sich beim Besuch unserer Sonderschau durch das Leitsystem von einem Point zum Nächsten führen, und Sie werden keinen Point verpassen!

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten.

Freuen Sie sich mit uns auf die Sonderschau Inklusion auf der diesjährigen Südwestmesse in VS-Schwenningen.

Damit grüßen wir Sie als Ihr

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.

Gerd Schäfers
Vorsitzender

Gerne können Sie weitere Informationen in der Vereinsgeschäftsstelle anfordern oder unsere Homepage besuchen.

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.
Beratungsstelle für blinde und sehbehinderte Menschen, sowie deren Verwandte und Freunde
Wölflinstraße 13 * 79104 Freiburg
Telefon: (0761) 36 122 * Fax: (0761) 36 123
E-Mail: info@bsvsb.org * Internet: www.bsvsb.org